Zurück zum Wiki

Formaldienstausbildung



Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat

Vorwort

Der Formaldienst hier dient prinzipiell nur um den Anfang der Missionen zu beschleunigen und zu ordnen, nur bei der Beförderung hat dieser einen zeremoniellen Nutzen. Er ist von Schütze bis Kampfkompaniechef (CO) zu beherrschen!

 

 

Gliederung

  1. Vorwort

  2. Missionsbeginn

  3. Antreteordnung

  4. Aufsitzen auf ein Fahrzeug

 

Missionsbeginn

Bei Missionsbeginn ist wichtig, dass alle Missionsteilnehmer sich diszipliniert verhalten das bedeutet:

  • Alle Sammeln sich an einem Ort

  • Geräuschdisziplin, damit Befehle auch schnell und präzise ankommen (Niemand redet am besten, jeder will ja dass die Mission so schnell wie möglich beginnt)

  • Am besten treten die Kräfte selbstständig an

  • Alle haben ihre Handwaffe zu entladen und zu sichern (Nicht: Fahrzeuge, Panzerabwehrwaffen, Luftabwehrwaffen, Statische Waffen, Flugzeuge etc.)

 

Die Squadleader sind dafür verantwortlich, dass alle vollzählig sind. Nur wenn das Squad vollzählig ist oder der Squadleader nicht mehr für sinnvoll hält auf einen Nachzügler zu warten gibt dieser eine Fertigmeldung an den Platoonleader ab. Der Platoonleader gibt, wenn alle unterstellten Führer die Vollzähligkeit gemeldet haben seine Stärkemeldung an den XO oder CO direkt ab.

 

Die Fertigmeldung an den jeweiligen Vorgesetzten sieht folgendermaßen aus:

  • Der meldende Salutiert mit “#”

  • Der Vorgesetzte erwidert den Salut

  • Der meldende gibt folgende Meldung ab: “Herr/Frau DIENSTGRAD, ich melde ELEMENTSNAME in Stärke ANZAHL DER ANWESENDEN SPIELER angetreten, bereit zur Befehlsausgabe.”

  • Der Vorgesetzte antwortet mit “Verstanden, wegtreten.”

  • Erst jetzt nehmen beide die Hand herunter

 

Antreteordnung

Die Antreteformation ist IMMER die Linie zu zwei oder drei Gliedern, damit der Sprechende möglichst alle Angetretenen erreicht, bei Missionsbeginn durch Platoonleader zu koordinieren. Im folgenden, wie diese Formation auf Squad-, Platoon- (2 und 3 Squads) und Kampfkompanieebene auszusehen hat. Besondere Elemente (Führer, Unterstützungskräfte, Flieger etc.) können zur Abgrenzung vom Hauptkampfelement ins Karree gestellt werden.

 

Beim Squad mit 2 und 3 Fireteams wird in Linie zu 2 Gliedern angetreten



 



Abkürzungen:

RFL - Rifleman / Spezialklasse

MG - Machine Gunner

GREN -Grenadier

FTL - Fireteamleader

SQL - Squadleader

PL - Platoonleader

PMED - Platoonmedic

PSG - Platoonsergeant

CO - Commanding Officer

XO- Executive Officer

 

Auf- und Absitzen auf ein Fahrzeug

 

Gilt für Land-, Luft- und Seefahrzeuge in die per Interaktion eingestiegen werden kann.

 

Aufsitzen:

  • Zuerst steigen alle 3 Soldaten des Fireteams ein, der FTL meldet dann dem SQL: “FT-NAME vollständig aufgesessen” und steigt danach selbst ein

  • Der SQL wartet bis beide FTs aufgesessen sind und meldet dem PL “SQ-Name vollständig aufgesessen” und steigt danach selbst ein

 

Absitzen:

  • Zuerst sitzen alle 3 Soldaten des Fireteams ab, der FTL meldet dann dem SQL: “FT-NAME vollständig abgesessen” und steigt danach selbst aus

 

Der SQL wartet bis beide FTs abgesessen sind und meldet dem PL “SQ-Name vollständig abgesessen” und steigt danach selbst aus

 
 

-> HIER DIE AUSBILDUNG ERHALTEN (AUSFÜLLEN)